Arbeitsweise

Meine Arbeitsweise

Persönliche Einstellung:
Mir ist eine ganzheitliche Sichtweise wesentlich, die von der Einheit des Körpers und der Seele, sowie der Einbindung des Menschen in die belebte und unbelebte Welt ausgeht. Der Mensch kann als Schöpfer seiner persönlichen Realität verstanden werden. Gesundheit und Krankheit, Glück und Leid sind Ausdruck unserer inneren Haltungen und Überzeugungen, die wir im Laufe unserer Lebensgeschichte  erworben haben und unbewusst weiter praktizieren. Persönliche und zwischenmenschliche Konflikte, Symptome und Krankheiten sind darüberhinaus auch als Lösungsversuche anzuerkennen, für die noch keine besseren Möglichkeiten gefunden werden konnten.

Praktisches: 
Die Nutzung von Gespräch und/oder Musik in der Therapie ist variabel. Das freie musikalische Tun erfolgt ohne Leistungs- oder ästhetische Ansprüche.  Musikalische Kenntnisse sind nicht erforderlich !
Neben den aktiven Ausdrucksmöglichkeiten mit dem vorhandenen Instrumentarium kann die Musik auch rezeptiv, also im Hören von Musik(stücken) oder bestimmten Klangstrukturen, einbezogen werden.   

Ergänzend stehen körpertherapeutischer Ansätze zur Verfügung.

Im Mittelpunkt des therapeutischen Vorgehens stehen immer Sie  mit Ihren Bedürfnissen und Not-Wendigkeiten, Möglichkeiten und Grenzen.
Theoretische Grundlagen:
Meine therapeutische Arbeit basiert auf einem analytisch-tiefenpsychologischen  Verständnis seelischer Prozesse, erweitert  um die  Erkenntnisse  der Prae- und Perinatal- sowie  der  transpersonalen  Psychologie.
Systemische Strukturmodelle und Denkweisen
, transgenerationelle Aspekte, Teile-Modelle und lösungsorientierte Ansätze erweitern die therapeutischen Perspektiven und  Möglichkeiten.  Persönliche  und zwischenmenschliche Konflikte, körperliche und seelische Symptome oder Krankheiten können auch als Lösungsversuche verstanden werden, die noch einer Umwandlung in verträglichere Lösungen bedürfen.